The Watcher


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder
  Gedichte
  Lyrics
  Zitate
  Partner
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    johnchillinjah

   
    engelsflugel17

   
    meganbennett

    endstation-suchtstation
   
    ge-fangen

    mysweetblack
   
    bausatzkonstrukt

    deinegnade
    - mehr Freunde





http://myblog.de/watcher

Gratis bloggen bei
myblog.de





Aktuelles und Frage an Euch! (CANNABIS)

Hallo liebe Myblog-Community,

Nach längerer Zeit melde auch ich mich mal wieder. Diesmal werde ich Euch sicherheitshalber nicht versprechen mich nun wieder öfters hier blicken zu lassen ;D

Also, ich habe den Winter einigermaßen überstanden (jedenfalls lebe ich noch) und habe meinen Alkoholkonsum, der zum Jahresende und auch darüber hinaus weiter dramatisch gestiegen ist, wieder einigermaßen im Griff. Es ist immernoch viel zu viel und viel zu häufig aber im Vergleich zu vor 2-3 Monaten schon ein ganzen Stück besser.
Wie auch immer, ihr wisst ja dass ich zuletzt auf der Suche nach einer neuen Therapie war. Ich hatte auch 1-2 Anläufe noch im letzten Jahr, jedoch wurde daraus leider nichts und ich habe mir auch ehrlich eingestehen müssen dass eine tiefgreifende Therapie wohl mit meinem Konsum und meinem Zustand schlecht zu vereinbaren ist im Moment und das ich daran erstmal etwas ändern muss. Nun habe ich mir gedanken gemacht über Medikamente, über Klinikaufenthalt und über alles was ich im Prinzip schon kenne und schon x-fach durch habe. Da eröffnete sich Anfang dieses Jahres auf einmal eine komplett neue Chance. Im Januar gab es einen Gesetzesentwurf zum Thema Cannabis als Medizin, der dann tatsächlich (ich hab es zu dem Zeitpunkt nicht für möglich gehalten) im März als Gesetz verabschiedet wurde! Nun ist es also möglich Cannabis als Medizin vom Arzt verschrieben zu bekommen ohne irgendwelche Sondergenehmigungen oder sonstige riesen Hürden. Ich habe mich dann dieser Thematik ausführlich gewidmet und jede Menge gelesen über Menschen die auch psychische Erkrankungen wie Angststörungen, Depressionen und soziale Phobie beispielsweise damit bereits erfolgreich behandelt haben, auch in der Vergangenheit über Sondergenehmigungen. Da alle von mir hier grade genannten Indikationen bei mir zutreffen, sehe ich darin eine gewaltige Chance, etwas Neues, da das was mir bis her an Behandlungen zur Wahl gestanden hat alles nie gewirkt hat, oder wenn es gewirkt hat extrem schädlich für mich war (Stichwort: Benzodiazepine).

Nach meinen Recherchen bin ich dann zu meiner Hausärztin gegangen und habe mit ihr über Cannabis gesprochen. Sie fand das ganze sehr interessant und war extrem offen der Sache gegenüber und hat sich nun da das Gesetz verabschiedet wurde und sie die Möglichkeit dazu hat auch bereit erklärt das ganze mit mir in Angriff zu nehmen. Bei der Krankenkasse habe ich auch schon eine Kostenübernahme beantragt und die Unterlagen dazu werden aktuell von meiner Hausärztin bearbeitet.

Nun meine Frage an Euch: Habt ihr Erfahrungen mit Cannabis als Medizin oder kennt ihr jemanden dem das geholfen hat? Und wenn ja bei welcher Erkrankung? (Wie gesagt für mich interessant sind psychische Erkrankungen) Und um etwas tiefer in die Materie zu gehen, was denkt Ihr bei welchen Indikationen ist ein höherer CBD Anteil im Cannabis von Vorteil und bei welchen ein höherer THC Anteil und warum?

Weitere wichtige Information: Auch passend zu diesem Thema habe ich mir eine neue Email Adresse eingerichtet, wo ihr verschlüsselt mit mir kommunizieren könnt, da nicht nur beim Thema Cannabis sondern auch beim Thema Such und psychische Erkrankungen, viele - wie auch ich - wert darauf legen, dass die gespräche und persönlichen Details die man ggf. austauscht auch nur derjenige zu lesen bekommt an den es gerichtet ist.
Meine neue Email Adresse und den entsprechenden PGP Schlüssel findet ihr ab sofort links in der Navigationsleiste bei "Über...".

Natürlich könnt ihr mir auch weiterhin hier bei myblog Nachrichten schicken oder Kommentare schreiben, jedoch werde ich hier nicht mehr über mich preisgeben als das was ich in meinen Blog schreibe.

Von daher bin ich nun auf Eure Rückmeldungen gespannt und hoffe dass das ganze bei mir weiter läuft und schlussendlich alles genehmigt wird. Bis dahin werde ich weiterhin versuchen so viele Informationen wie möglich über Cannabis als Medizin zu bekommen, da ich ehrlich gesagt noch ziemlich unsicher bin wie das ganze anzugehen ist usw.

Ich denke ich werde mich spätestens wieder melden, wenn das ganze durch ist und ich eventuell schon die ersten Eindrücke und Erfahrungen berichten kann.

Bis dahin Euch alles Gute,

Liebe Grüße, Watcher

12.4.17 16:10


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung